ES 14: Gestüt und Reiterhof Anarahof


Umfeld
Die Einsatzstelle liegt äußerst ländlich in dem kleinen Dorf Gungelshausen im Schwalm-Eder-Kreis. Die Gegend ist stark landwirtschaftlich orientiert, es werden insbesondere Getreide, Mais, Raps und Zuckerrüben angebaut. Die Einsatzstelle ist mit öffentlichen Vekehrsmitteln schwer zu erreichen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es im 5 km entfernten Schwalmstadt.

Einsatzstelle
Das Gestüt ist ein landwirtschaftlicher Pferdezuchtbetrieb. Gezüchtet werden arabische Pferde für Freizeit- und Hobbyreiter. Neben der reinen Erzeugung und Aufzucht von Fohlen werden die Jungpferde nach pferdegerechten und natürlichen Prinzipien ausgebildet und für den Verkauf an Pferdeliebhaber und Hobbyreiter vorbereitet. Die Gestütsanlage umfasst ca. 4 ha Grünland und beheimatet zurzeit ca. 20 Pferde vom Fohlen über Jungpferde und Zuchtstuten bis zum voll ausgebildeten Althengst.

Bei der Bewirtschaftung der Grünflächen wird schon aufgrund der vergleichsweise geringen Fläche auf ein nachhaltiges Weidemanagement Wert gelegt. Wichtig ist auch die Beseitigung von Gift- und Schädlingspflanzen. Da viele Wiesen teilweise in Feuchtgebieten liegen, ist die Kontrolle der vorhandenen Gras- und Pflanzenarten von großer Bedeutung. Aufgrund der intensiven Nutzung der Grünflächen muss darauf geachtet werden, dass die Wiesen artenreich und mit für Pferde geeigneten Grünpflanzen bewachsen sind. Ebenso muss der Winterauslauf auf der Hoffläche nach Beginn der Weidesaison neu begrünt werden.

Aufgabenbereich des Teilnehmers / der Teilnehmerin
Der/die Teilnehmer/-in soll Einblicke in alle in einem Pferdezucht- und -haltungsbetrieb anfallenden Arbeitsbereiche erhalten. Der Arbeitsalltag beinhaltet:
- Mitarbeit bei der Versorgung der Pferde einschließlich Füttern und Stallarbeit
- tägliches Verbringen der Pferde auf Ausläufe und Weiden, Pferdepflege
- Mithilfe bei ihrer züchterischen und tiermedizinischen Betreuung
- Weidepflege, Pflege der Zäune und des Baumbestandes
- Teilnahme an der Vorbereitung und Durchführung von Seminaren für pferdegerechte Ausbildung
- Unterstützung bei der pferdegerechten Erziehung und Ausbildung der Aufzuchtspferde
- Unterstützung bei der Umsetzung ökologischer Maßnahmen auf dem Betrieb (Begrünungsmaßnahmen, Artenvielfalt auf den Weiden, Bepflanzung mit Bäumen, ökologische Schädlingsbekämpfung), insbesondere im Rahmen des FÖJ-Projektes

Unterkunft und Verpflegung / Arbeitskleidung
Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Strapazierfähige, wetterfeste Kleidung, insbesondere festes Schuhwerk, müssen mitgebracht werden.

Besonderheiten
Grundkenntnisse im Umgang mit Pferden und Interesse am partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd sind Voraussetzung, insbesondere auch die Fähigkeit zum körperlichen und selbstständigen Arbeiten. Auf Grund des täglichen Mit- und Nebeneinanders einschließlich des Wohnens ist Teamfähigkeit wichtig. Wegen der Abgeschiedenheit des Betriebs wäre ein KFZ von Vorteil.